Menü

Anlassbezogene Spenden

Sie feiern bald Geburtstag oder eine Hochzeit steht an? Wunderbar! Dann nutzen Sie diesen einmaligen Anlass, um Spenden zu sammeln: Spenden für den Schutz und die Förderung unserer Lebensgrundlage - die biologische Vielfalt!

Auch weniger fröhliche Anlässe bieten sich zum Spenden an. Wir denken dabei an Kondolenzspenden und Geldauflagen/Bußgelder. Ebenfalls bietet sich Ihr Testament oder ein Vermächtnis an, um die biologische Vielfalt zu fördern. Mehr dazu erfahren Sie unten im Text.

Details zu Geldauflagen.

Hier geht es zu unserem Spendenformular!

Dunkle Erdhummel (Bombus terrestris)
Dunkle Erdhummel (Bombus terrestris) © Hans-Jürgen Sessner

Testament/Vermächtnis

Über das Leben hinaus „summen“ – Ihr Erbe für den Schutz der biologischen Vielfalt

Wenn ein Nachlass nicht nur Angehörige bedenken soll, sondern auch einen Beitrag zum Naturschutz leisten möge, bieten sich Schenkungen und Erbschaften zugunsten einer gemeinnützigen Stiftung an. Für diese gelten zudem besonders günstige steuerliche Voraussetzungen.

Die Stiftung für Mensch und Umwelt, Initiatorin von „Deutschland summt!, ist als gemeinnützig anerkannt und Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Ihre Mission ist, bei möglichst vielen unterschiedlichen Menschen ein tieferes Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen den natürlichen Lebensräumen mit all ihren Pflanzen, Tieren und Pilzen und dem täglichen Konsumieren, Leben und Arbeiten zu entwickeln, damit sie selbst aktiv zum Schutz und zur Förderung der biologischen Vielfalt beitragen.

Wie funktioniert's?

Portraitfoto Dr. Corinna Hölzer

Wenn Sie möchten, beraten wir Sie oder Ihre Angehörigen gern, wie wir Ihr Andenken in diesem Sinne bewahren können. Wir würden uns freuen, Sie bei dieser persönlichen Entscheidung beraten zu dürfen. Wenden Sie sich dazu gerne an Dr. Corinna Hölzer, Tel.: +49 30 394064-304, E-Mail: [at]

Hinweis:

Für Details zu den Möglichkeiten des Erbens, Schenkens, Vermächtnisses und für ein wirksames Testament wenden Sie sich am besten direkt an eine*n Notar*in. Danach können wir gezielt über die Verwendung Ihres Beitrags zugunsten der Stiftung sprechen.