Deutschland summt!-Netzwerk

Deutschland summt!-Logo

Eine zentrales Großvorhaben der Stiftung war von Beginn an (und ist immer noch) die Initiative „Deutschland summt! Wir tun was für Bienen“. Diese Initiative ist ein im Jahr 2011 gegründetes und seither ständig wachsendes Netzwerk aus mittlerweile über dreißig Vor-Ort-Initiativen in Städten, Gemeinden und Landkreisen, die ihre Umgebung bienenfreundlicher, naturnaher und lebenswerter gestalten möchten. Wild- und Honigbienen dienen als Botschafterinnen zur Vermittlung des wichtigen Themas „Biologische Vielfalt“ an die breite Bevölkerung, aber auch an Entscheider und Multiplikatoren in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Bildung und Kultur.

Zur Ansprache verschiedener Zielgruppen wurde eine Vielzahl von Kommunikationsformaten entwickelt und erprobt. Ausgangspunkt für die Initiative war das Projekt Berlin summt!, das ab dem Jahr 2010 mit Bienenstöcken auf prominenten Dächern der Stadt und weiteren Aktionen für mehr Stadtnatur warb und damit ein großes Echo in den Medien, bei Multiplikatoren und in der interessierten Bevölkerung hervorgerufen hat.

Die Initiative wurde über die Jahre von vielen verschiedenen Förderern, Sponsoren und Spendern unterstützt, die einzelne Teilprojekte oder die Gründung von Vor-Ort-Initiativen ermöglichten. 

Projekt-Website: https://www.deutschland-summt.de/